Über uns

Wie alles begann

Wir blicken auf eine reichhaltige Geschichte zurück. Die Anfänge des Unternehmens liegen in einem kleinen Stall in der ostniederländischen Region Twente. Seitdem haben wir uns zu einem internationalen Spitzenhersteller von hochwertigen Blechen entwickelt.

Wir sind ein Familienunternehmen und uns ist die Beziehung zu Ihnen, dem Kunden, unserer Umgebung und unseren Mitarbeitern sehr wichtig. Wir gehen dabei immer einen Schritt weiter. Wir stehen in Verbindung zu Ihren Zielsetzungen, Ihren Herausforderungen und vor allem den Menschen. Unsere wichtigste Triebfeder ist: nachhaltige und langfristige Zusammenarbeit.

Die besten Produkte herzustellen - bei diesem Gedanken schlagen die Herzen der Mitarbeiter von Witte van Moort schneller. Um damit maximal zum Erfolg und den hohen Qualitätsnormen unserer Kunden und Kollegen beitragen zu können, und zur Entwicklung unserer Mitarbeiter und zu einer Gesellschaft, in der Verantwortung einen zentralen Stellenwert hat. Wir setzen die Entwürfe und Wünsche unserer Kunden in konkrete und machbare Lösungen um, die Sie direkt anwenden können.

Lieferant für die Industrie

Lernen Sie Witte van Moort kennen, unseren innovativen Maschinenpark und unser gut ausgebildetes Personal!

Fakten

1910 St Annaland

Wo alles begann

Das Dorf St. Annaland in der niederländischen Provinz Seeland

Am 24. September wurde im seeländischen Dorf St. Annaland der spätere Gründer des Familienunternehmens geboren: Witte van Moort. Bereits als Kind zeigte sich das außergewöhnliche Unternehmertalent von Witte. Noch vor seinem zehnten Lebensjahr gründete er im Schuppen seines Opas sein erstes Unternehmen. Dort beginnt er damit, für Angehörige, Nachbarn und Bekannte gegen einen bescheidenen Tarif Fahrradreifen zu kleben. Später führt er auch kleine Reparaturen aus.

1910

Nach Twente

Umzug nach Enschede

Witte van Moort heiratete Frida Hospers. Sie zogen nach Enschede, wo Witte van Moort eine Stelle als Automonteur bei der Firma Beverdam findet. Zwei Jahre später, am 24. Mai 1939, wurde Sohn Adri geboren.

1937

1948 Handelsregister Witte Van Moort 1949

Der offizielle Beginn

Herstellung von Kinderfahrrädern

Witte van Moort trug seinen Einmannsbetrieb (Herstellung von Kinderfahrrädern) im Januar 1948 im Handelsregister der Industrie- und Handelskammer ein. Art des Unternehmens: Herstellung von Kinderfahrrädern. „Das Ross aus Twente“ war der offizielle Beginn des Unternehmens.

1948

Bromfietsonderdelen

Maschinenpark Jan Kromhof

Beginn der Produktion von Mopedeinzelteilen

Beginn der Produktion von Mopedeinzelteilen wie Benzintanks und Rahmen, auch als Folge der Übernahme des Maschinenparks von Jan Kromhof aus Almelo. Erste Kunden sind: Limo, Burgers und Union.

1951

1952 Opdracht Firma Wagelaar Victoria Bromfiets

Das Pelikaan-Victoria

Ein wichtiger Wendepunkt

Witte van Moort erhält einen Auftrag von der Firma Wagelaar in Enschede, Importeur des Mopeds „Victoria“, den Motor dergestalt zu montieren, dass die Kleidung des Fahrers nicht verschmutzt würde. Witte van Moort macht sich an die Arbeit und löst das Problem. 1952 kommt dieses Moped, das Pelikaan-Victoria, auf den Markt. Ein wichtiger Wendepunkt in der Geschichte des Unternehmens.

1952

1958 Plaatsing Van Machine

Ein historisches Jahr

Große Tiefzugpresse

Ein historisches Jahr für Witte van Moort. Es wurde eine große Tiefzugpresse angeschafft, eine enorme Maschine zur Formung von Metallblechen. Die Aufträge strömen herein und der Kundenkreis erweitert sich ständig. Mittlerweile sind fast alle niederländischen Mopedhersteller Kunde.

1958

1959 Overleg 4 Heren

Entwicklung von Sohn Adri

Herstellung von Produkten

Sohn Adri beginnt, im Unternehmen zu arbeiten und lernt die Kniffe der Branche von der Pieke auf. In einem späteren Stadium wechselt er zur Herstellung anderer Produkte, wie Bleche für die Heizung, Ölherde, Gasherde und Heizkessel.

1959

1970

Ein solides Familienunternehmen

Die Söhne Adri und Henk

Witte van Moort tritt als Geschäftsführer zurück. Die Söhne Adri und Henk bilden die Geschäftsführung.

1970

1980 Fabriekshal 7 Juli 1978

Neue Halle

Produktion in Irland

Bau einer neuen Betriebshalle mit 2000 m² und Aufnahme der Produktion in Irland.

1980

1991 3D Lasersnijmachine Trulaser

ISO 9001-Zertifizierung

Unsere Qualitätsziele

Die Qualitätsziele von Witte van Moort werden sichtbar, als das Unternehmen die ISO 9001-Zertifizierung erreicht. Die Digitalisierung des Produktionsprozesses schreitet fort.

So werden 3D CAD-Zeichensystemen eingeführt und wird, als einem der ersten Unternehmen in den Niederlanden, ein 3D-Laser installiert.

1991

1994 Dieptrekken Pers 800Ton

Groß und komplex

Witte van Moort spezialisiert sich

Wido van Moort (dritte Generation) tritt in das Unternehmen ein. Unter seiner Leitung spezialisiert sich Witte van Moort immer weiter auf dem Gebiet großer und komplexer Tiefzugprodukte und Schweißbaugruppen.

1994

1995 Opening

Feierliche Neueröffnung

Neues Verwaltungsgebäude

Die feierliche Neueröffnung des gesamten renovierten Unternehmens mit einer Fläche von 15.000 m² findet am Freitag, dem 7. Juli statt. Der 85-jährige Gründer nahm gemeinsam mit seiner Ehefrau die offizielle Eröffnung vor. Sie enthüllen ein Kunstwerk in der imposanten Halle des neuen Verwaltungsgebäudes.

1995

Truck

Das Ruder übernehmen

Fast 50 Jahre aktiv

Wido van Moort übernimmt das Ruder von seinem Vater Adri, der nach fast 50-jähriger Tätigkeit im Familienunternehmen Abschied nimmt.

2007

Robot

Ein feierliches Jahr 2022

75 Jahre!

Im Jahr 2022 feiert das Familienunternehmen Witte van Moort sein 75. Jubiläum.

2022

Cookies

Diese Website verwendet funktionale und analytische Cookies, die Ihre Privatsphäre nicht verletzen.

Back to top